Page 1 - Baselland Woche Laufen - KW 24 - 2023
P. 1

LAUFENER WOCHE













            BASELLAND & BASLER WOCHE, Dienstag, 13. Juni 2023  |  KW 24  |  12. Jahrgang  |  Inserateannahme: 061 222 28 90  |  Redaktion: 061 901 10 39  |  Aufl. Baselland Woche: 28'617 Ex.

                             ABSTIMMUNG                                URBANE                                   GÄRTNER­                                  HENRIQUE
                                                                       TANZKULTUR                               BERUF                                     SCHNEIDER

                             Der Aargauer FDP                          the momevent arena                       Das Anlegen und Pfle-                     Der Ökonom erklärt
                             Nationalrat Matthias                      begrüsst am 24. Juni                     gen von Naturgär-                         anhand «Perspektive
                             Samuel Jauslin er-                        in Augusta Raurica                       ten spielt in der Aus-                    Schweiz», der gemein-
                             klärt im Interview,                       Talente der Break-                       bildung eine grosse                       samen Kampagne der
                             wieso es das Klima-                       ing und House Tanz                       Rolle.                                    Wirtschaftsverbände,
                             schutz-Gesetz unbe-                       Szene.                                                                             was bürgerliche Poli-
                             dingt braucht.                                                                                                               tik bedeutet.
                    SEITE 2                                   SEITE 7                                   SEITE 9                                 SEITE 13



                  Mit Kitsch und



                   Nostalgie dem




                Wandel getrotzt




          SCHWEIZERISCHER MARKTVERBAND – Nach einer existenz-
          bedrohenden Krise aufgrund der Pandemie, boomt die Bran-
          che wieder. Frischen Wind bringt auch der neue Präsident
          Peter Hutter. Er will nicht nur neue Mitglieder rekrutieren,
          sondern den Verband auch auf politischer Ebene noch stär-
          ker verankern und die Förderung des Marktwesens als altes
          Kulturgut vorantreiben.


          Der würzige Duft nach gebrann-   Verdrängung des lokalen Detail-
          ten Mandeln, Glimmer, Gla-       handels durch Grossverteiler,
          mour, glänzende Lichter, bunte  Warenhäuser und den Online-                                                          Bild: Kanton Basel-Stadt
          Ballone, Menschen aller Gene-    handel macht sich die Branche  Wieder ein beliebter Publikumsmagnet. Warenmärkte und Kilbis sind nach der
          rationen, fröhliches Kinderla-   clever zu Nutze. «Gerade diese  Pandemie voll im Trend und ein Ort der Sinne, wie beispielsweise die Herbst-
          chen, bunte Marktstände und  Nische ist für unsere Mitglieder  messe Basel.
          ein herzhafter Biss in das süsse  häufig eine Überlebenschance»,
          Magenbrot – so fühlt sich die  so Hutter. Und er konkretisiert:  die Markthändler am Ort dazu             Brancheninterne
          typische Marktatmosphäre an.  «Wenn zum Beispiel der lokale  und generell entdecken die                   Zusammenarbeit
          Sie ist unvergleichbar und nur  Schuhhändler aufgeben musste,  vielen Besucher häufig auch  Corona hat tiefe Spuren in der
          mit allen Sinnen live zu erle-   hat  der  Marktfahrer, welcher  die stationären Geschäfte am  Branche hinterlassen. Viele Mit-
          ben. Märkte und Kilbis sind  nur zweimal, viermal oder mo-        Markttag wieder neu. «Wir be-     glieder haben nach der Pande-     Lohn und viel Zeit für
          nach wie vor sehr beliebt – und  natlich für einen Tag im Ort ist,  trachten es als Win-Win-Situ-   mie schwierige Jahr hinter sich   pflegende Angehörige
          der Fahrtwind eines Karus-       durchaus noch Chancen.» Of-      ation für beide Seiten.» Auch  und Existenznöte plagten  die
          sells kann durch keine App der  fenkundig ist der Trend zu mehr  den Onlinehandel sehen viele  Branche der Marktfahrer und            Sie pflegen – wir entlohnen und
          Welt ersetzt werden. Dies be-    Lebensmittel- und Foodangebo-    Marktfahrer nicht als direkte  Schausteller. Viele ältere Mit-      untersützen Sie! Zusammen sorgen
          stätigt auch Peter Hutter, Prä-  ten auf den Märkten. «Das stel-  Konkurrenz: Im Gegenteil, sie  glieder haben sich in Folge der      wir für eine aussergewöhnliche
          sident des Schweizerischen  len wir auch bei den Neumit-          unterhalten ihre eigene Web-      Pandemie definitiv ins Rent-      und empathisch hohe Pflegeleis-
          Marktverbandes SMV. «Gerade  gliedern fest.»                      seite oder ihren Online-Shop  nerleben zurückgezogen.  Die-         tung von Angehörigen.
          nach Corona haben die Leute                                       als Ergänzung zum Markt. Aber  jenigen, die den Markthandel
          die Märkte und Kilbis förmlich  Die Branche sieht sich als Er-    vor allem ist der Markt ein  als zweites Standbein betrie-
          überrannt.» Der Rheintaler ist  gänzung gegenüber dem sta-        Ort der Sinne: «Düfte, Farben,  ben haben, mussten sich eine
          seit anfangs Jahr an der Spitze  tionären Handel. So profitie-    Menschen, mehr oder weniger  sicherere Einkommensquelle
          des Verbandes. Die Gewinnung  ren beispielsweise die Beizen  alles zum Anfassen, Probieren,  suchen. «Viele von ihnen sind
          von Neumitgliedern, die Stär-    im Ort vom Markthandel und  Besprechen  –  das  kann kein  nicht mehr zurückgekommen.»
          kung der Sektionen sowie die  sind am Markttag meistens  Bildschirm ersetzen. Von den  Doch auch diese Situation bie-
          politische Verankerung des Be-   gut  ausgelastet.  Bei  mehrtägi-  persönlichen Begegnungen gar  tet Chancen für die Branche.
          rufsverbandes stehen ganz oben  gen Märkten kommen auch ei-       nicht zu sprechen», stellt Hut-                                       «Herzlichen Dank für Ihre Spende»
                                                                                                                                                  www.klbb.ch, Spendenkonto: PC 40-28150-6
          auf  seiner  Prioritätenliste.  Die  nige  Übernachtungen  durch  ter fest.                                     Fortsetzung Seite 3
   1   2   3   4   5   6